Radball-Landesliga: Einladung zum 2. Spieltag in Pullach

18.11.2014

Sechs Radball-Mannschaften der Landesliga Süd gehen am Samstag, den 29. November, ab 15.00 Uhr, in der Sporthalle der Pullacher Tagesheimschulen an der Wolfratshauser Straße 30 (B11) an den Start.


Neben Pullach 1 mit Andreas Zöpfl und Heiko Hanak und Pullach 2 mit Peter Wolf-Dölling und Marko Matthes, die beide zur Saisoneröffnung noch nicht richtig Tritt fassen konnten und zur Zeit mit je vier Punkten auf Rang 9 bzw. acht unter zwölf Konkurrenten liegen, gehen Teams aus Ismaning, Bechhofen und zwei aus Stein bei Nürnberg an den Start. Beide Duos aus unserer Isartalgemeinde hoffen natürlich, vor vertrauter Kulisse auf einen Anstieg ihrer Formkurve und auf Erfolgserlebnisse, sprich Siege. Tatsächlich besitzen sie gute Chancen, legt man die Ergebnisse der letzten Spielzeit und des ersten Turniertags dieses Jahres zugrunde, ihre Gegner aus Stein und Bechhofen in Schach zu halten. Das Team aus Ismaning, das momentan Platz zwei einnimmt, hat bislang einen starken Eindruck hinterlassen und wird nur bei einer deutlichen Leistungssteigerung der Einheimischen zu bezwingen sein.


Alle, die sich für Radball interessieren, sind herzlich eingeladen, den Sportlern der Soli Pullach während ihres Auftritts von circa 2 Stunden den Rücken zu stärken.


Der Eintritt ist frei.


Treppchenträume verwirklicht

07.11.2014

Bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft des Radsportvereins RSV Pullach kämpften die Sportler um die heiß begehrten Podestplätze in Pullach. In den einzelnen Altersgruppen im Einzel und bei dem Zweier Kunstrad konnten viele Treppchenplätze erreicht werden.

Da mittlerweile viele Sportler beim Radsportverein auf der Pullacher Starterliste stehen, wurde der Wettkampf auf zwei spannende Abende aufgeteilt. Die jungen Radfahrer stellten Ihre neuesten Programme zum Wettkampf auf und entlockten den Kampfrichtern Fritzi Tausch und Martin Detzer die guten Wertungen.

Um jede Übung der Sportler fair und nach Reglement zu prüfen, bedarf es bei dem Kampfgericht höchste Konzentration an diesen Abenden.

Auf die Ergebnisse können die Sportler und Trainer stolz sein. Ein paar Highlights werden hier erwähnt:

In der Gruppe U11 (9-10 Jahre) lagen die Ergebnisse zwischen dem 1. und 2. Platz nur 0,5 Punkte auseinander.

Einer der spannendsten Darbietungen wurden in der Gruppe U15 (13-14 Jahre) gefahren. Sonja Gschoßmann und Mia Heintz erzielten Ihre Kür mit nur 0,5 und 0,7 Punkte Abzug. Auch bei ihrer Zweier-Kür sind die beiden ihr bestes gemeinsames Ergebnis in ihrer Laufbahn ausgefahren - mit nur 0,5 Punkte Abzug erreichten sie sogar die Silbermedaille.

Als Krönung der Vereinsmeisterschaft 2014 zeigten die jungen Sportler Ihre Leistungen über ein eigens erarbeitetes Schaufahrprogramm für Eltern, Familie und Freunde am letzten Mittwoch. In diesem Jahr fuhren alle Kinder und Jugendliche ihre Übungen gleichzeitig auf der Fahrfläche, was für die Zuschauer eine tolle Darbietung war.

Gerhard Hanny, Sportleiter des Radsportvereins, erklärte für die Gäste jede Übung und dessen Schwierigkeitsgrad.

Die Veranstaltung wurde aber kurzzeitig von einem Fremden unterbrochen, der auf die Fahrfläche ging und - angespornt durch das Schaufahren - auch auf einem Kunstrad ein paar Übungen fahren wollte. Nach längerer Diskussion ließ der Sportleiter dem alten Mann mit Hut, Mantel und grauem Vollbart gewähren. Nach ein paar wackligen Anfängen auf dem Rad sahen die Sportler und Gäste auf einmal unerwartet erstaunliche Übungen. Der Fremde entpuppte sich dann aber doch als ein „alter Bekannter“: Robert Detzer, ein Trainer der Kunstradsportler, zeigte den Sportlern und dem Publikum, dass man das Kunstradfahren auch noch in einer „ Seniorenliga“ darbieten kann. Erst zum Schluss wurde der „Senior“ durch seine Verkleidung durch die Sportler als ihr Trainer „enttarnt“.

Die Spannung bleibt noch groß: Wer erhält dieses Jahr den Vereinspokal im Kunstradsport? Der Pokal wird, wie immer, an der Sportlerehrung im Januar überreicht. Den Vereinspokal erhält der Sportler, der sich von der letztjährigen zur diesjährigen Meisterschaft mit der größten Punktzahl verbessert hat – eine Chance für Anfänger und langjährige Radsporterfahrene. Der Gewinner des Pokals bleibt bis zur Sportlerehrung aber geheim.

Als weiteres Highlight und Abschluss an diesem Abend zeigten die jungen Radballer ihr Können über ein Spiel über vierzehn Minuten. Die Jugendtrainer der Sparte Radball bauten beständige Radballmannschaften auf, die sich auf Bayernebene zum starken Konkurrenten entwickelten.


Einladung zum Schaufahren am 22. Oktober

10.10.2014

Liebe Eltern unserer Sportler, Familienmitglieder und Bekannte, liebe RSV-Mitglieder und Freunde des Kunstrad- und Radballsports, liebe Sportler, die ihr an diesenTag im Mittelpunkt stehen werdet.


Wir laden Sie alle zu einer Vorführung unserer Sportler ein, die Ihnen ihr Können zeigen werden, alles weitere ist Überraschung.


Unsere Sportler präsentieren ihre Leistung am:
Mittwoch, 22. Oktober 2014
In der Turnhalle der Tagesaheimschulen
Wolfratshauser Str. 30
82049 Pullach
Beginn: 17.00 Uhr, Ende ca. 19.00 Uhr


Unsere Sportler freuen sich schon heute über viele Zuschauer.
Für den kleinen Hunger und Durst ist auch gesorgt.


Gerhard Hanny
Sportleiter

Klaus Detzer

1. Vorstand



Der Radsportverein Pullach präsentiert sich beim Deutsch-Französischen Freundschaftsfest 2014

21.07.2014


Radsportverein Pullach ehrt seine Sportler für ihre herausragenden Leistungen

21.03.2014

Sonja Gschoßmann und Sabine Tausch
Sonja Gschoßmann und Sabine Tausch

Am 09.02.2014 führte der RSV Pullach seine Sportlerehrung im Rahmen der alljährlichen Jahresfeier durch.

 

Die Jugendleiterin Fritzi Tausch studierte mit ihren jungen Sportlern eine Choreografie ein, dessen Vorführung alle Gäste zum heiteren Mitmachen aktivierte.

 

Die jungen Kunstradfahrerinnen und die Radball-Jugendmannschaft wurden durch die Sportleitung und Jugendtrainerin für deren hervorragenden Leistungen in der Vereinsmeisterschaft 2013 sowie für die erfolgreichen Beteiligungen an Turnieren geehrt. Zur Anerkennung ihrer Erfolge erhielten die Sportler Medaillen, zusätzliche kleine Sachpreise und jeweils ein Erinnerungsfoto an die letztjährige 90-Jahrfeier.

 

Den Pokal für die größte sportliche Leistungssteigerung von der Vereinsmeisterschaft 2012 zur Vereinsmeisterschaft 2013 erhielt dieses Jahr Sabine Tausch.

 

Das erste Mal wurde ein weiterer besonderer Pokal für eine 100% fehlerfreie Darbietung der Kür Sonja Gschoßmann überreicht.

 

Ehrungen für jahrzehntelange ehrenamtliche Aufgaben und Verantwortungen wurden dieses Jahr an einige Mitglieder ausgesprochen: 

Thomas Schmidt

Günter Warter

Waltraud Detzer

Jürgen Soldner

Max Zöpfl

25 Jahre Kulturwart

25 Jahre Pressewart

25 Jahre Kassier

40 Jahre Fachwart Tischtennis

40 Jahre Fachwart Radball


Hervorgehoben wurde der Sportleiter Gerhard Hanny, der für seine langjährige Tätigkeit beim Bayerischen Radsport Verbandes die silberne Ehrennadel in 2013 erhalten hatte.

 

Der Radsportverein Pullach bedankt sich auf diesem Wege bei allen Helfern, die für das Gelingen dieser Veranstaltung beitragen haben. Nur durch diese stetige Unterstützung im sportlichen sowie auch im gesellschaftlichen Bereich werden diese

herausragenden Ergebnisse erzielt.

 

Diese Ehrungen im Rahmen der traditionellen Jahresfeier sind für alle Sportler und Vereinsaktiven immer etwas Besonderes und ein krönender Abschluss des vergangenen Jahres.


Oberbayerische Meisterschaft im Kunstradfahren für Junioren und Elite

14.02.2014

Am 23.02.2014  richten wir die Oberbayerische Meisterschaft im Kunstradfahren für Junioren und Elite aus. 

 

Der Wettkampf beginnt um 10:00 Uhr in der Dreifachturnhalle der Tagesheimschulen, Wolfratshauser Str. 30 und endet gegen 17:00 Uhr.

 

Am Start sind u. a. ein Vize-Weltmeister und der amtierende Weltmeister im Vierer-Kunstrad-Fahren der Frauen (vierter Weltmeister-Titel in Folge) sowie viele weitere hochqualifizierte Sportler.

 

Alle Freunde des Kunstradsports sind herzlich eingeladen.


Einladung zur Jahresfeier des Radsportvereins Solidarität Pullach e.V. mit Sportlerehrung

12.01.2014

Datum:

Ort:

Sonntag, 09. Februar 2014 um 14.30 Uhr

Pfarrsaal der Heilig Geist Kirche in Pullach, Parkstr. 11a


Liebe Mitglieder, Sportler und Eltern,

 

auch dieses Jahr halten wir im Februar unsere Jahresfeier ab. Für Getränke und Essen wird wie immer vom Verein gesorgt.

Wir ehren die Vereinsmeister 2013 und übergeben den Vereinspokal an den Sportler der die größte Leistungssteigerung gegenüber dem Vorjahr erbracht hat.

Unsere jungen Sportler überraschen uns noch mit kleinen Einlagen, auf die wir uns schon sehr freuen.

 

Das Ende der Feier wird gegen 17.30 Uhr sein.

 

Angehörige und Freunde sind herzlich eingeladen.

 

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern und ihren Familien alles Gute für das Neue Jahr 2014.

 

Ihr Radsportverein Solidarität Pullach e.V

Klaus Detzer

1. Vorstand

Gerhard Hanny

Sportleiter